Orthopädische Matratze LUSSO-GREY

Aus:519 

Leeren
    Zurücksetzen
  • Fügen Sie eine Personalisierung hinzu (optional)

    Informieren Sie uns über die speziellen Abmessungen und werden Ihnen über die Belastung berichten.

    Fügen Sie eine Personalisierung hinzu

    Bitte informieren Sie uns über die Änderungen, die Sie wünschen
    (Weitere Anweisungen finden Sie in der Beschreibung).

LUSSO-GREY 03-0024

Beschreibung

Orthopädische Matratze LUSSO-GREY

Der Schlüssel für einen kreativen Tag befindet sich in einem ausgeruhten und leichten Schlaf.
Lusso-Grey ist eine orthopädische-anatomische Matratze aus hochelastischen Materialen und Pocket Spring Feder mit 5 Zonen (280 Stücken/Q.m.).

Sie bietet Linderung von Schmerzen und Muskelkatern, die vom Alltag verursacht werden.

  • Exklusives Gestrick (mit antibakterieller Aufbereitung)
  • Komfortschaumstoff
  • Dacron
  • Wellenschaum
  • Weißes Baumwollfilz
  • Ergonomisches Schaumstoff
  • Pocket Spring Feder mit 5 Zonen (280 Stücken/Q.m.) Rahmen
  • Kontrollreißverschluss
  • Abweichung +/- 1 Zentimeter
  • Griffe
  • 10 Jahren von Garantie
  • Größe: 30 Zentimeter
  • Härte – Medium bis hart

Finden Sie mehrere Matratzen in der Einheit Unabhängige Feder (Pocket)

Finden Sie uns in den sozialen Medien

Finden Sie uns in Facebook

Finden Sie uns in Instagram

Sehen Sie unsere industriellen Betten in der Youtube

 

Informationen

Kaufberatung für Matratzen

Unserer zum Thema Kaufberatung für Matratzen haben wir für Sie die wichtigsten Kriterien übersichtlich zusammengestellt, über die Sie vor dem Kauf einer Matratze bescheid wissen sollten.
Neben der Auswahl an Materialien und deren Vor- und Nachteile (diese finden Sie in der Übersicht oben) wollen “objektive” (messbare) und subjektive Kriterien beim Kauf einer Matratze bedacht sein.

Zu den Qualitäts-Kriterien zählen

Material der Matratze
Qualität des Matratzenbezugs
Raumgewicht des Materials
Stauchhärte
Schnitt des Kerns
Ihre “Schlafsituation”, Körpergewicht und persönliche Vorlieben sowie das zur Verfügung stehende Budget für eine neue Matratze bestimmen die persönlichen Kriterien, die eine Rolle be Ihrer Entscheidung spielen – ebenfalls bei der Auswahl des Materials für eine neue Matratze.

Matratzenvielfalt – gibt es die richtige Matratze?

Eines vorweg: Die einzig richtige Matratze gibt es nicht. Die Entscheidung für eine Matratze ist höchst subjektiv und von den individuellen Vorlieben des Einzelnen geprägt. Die Matratze muss sich den Schlafgewohnheiten des Einzelnen anpassen und seine individuellen Körpermaße berücksichtigen. Hierzu zählen sowohl Größe, als auch das Körpergewicht. Die richtige Matratze für Sie gibt es also.
Entsprechend den anatomischen Besonderheiten des menschlichen Körpers gibt es spezielle Mehrzonen-Matratzen, mit deren Hilfe die Wirbelsäule während des Schlafes in einer geraden Position gehalten wird. So wird beispielsweise die Hals- und Kopfpartie gestützt, die Schultern können leicht einsinken, Gesäß und Hüfte werden wiederum gestützt. Eine Mehrzonen-Matratze beugt Verspannungen und einer Fehlbelastung vor.
Viele Menschen glauben, dass orthopädische Mehrzonen-Matratzen chronische Rückenleiden sofort verschwinden lassen. Das ist natürlich nicht der Fall. Eine orthopädische Mehrzonen-Matratze bietet dem Körper während des Schlafes die nötige Entlastung und eine bestmögliche Stützfunktion. Sie kann jedoch weder eine gezielte Kräftigung der Rückenmuskulatur, noch einen Arztbesuch ersetzen.
Erst eine Kombination aus regelmäßiger Kräftigung der Rückenmuskulatur – eventuell nach ärztlicher Anweisung – und die Verwendung einer orthopädischen Mehrzonen-Matratze versprechen einen schmerzfreien Rücken.
Entscheidend für einen gesunden und erholsamen Schlaf ist auch der Härtegrad der jeweiligen Matratze. Wer glaubt, je weicher die Matratze ist, desto bequemer ist sie auch, der irrt. Zwar mag sich das Einschlafen auf einer zu weichen Matratze noch relativ entspannt anfühlen – die schmerzenden Muskeln am nächsten Morgen sind jedoch alles andere als entspannt.
Eine Matratze mit einem angemessenen Härtegrad garantiert für eine optimale Stützfunktion des Körpers. Menschen mit einem hohen Körpergewicht wird zu einer härteren Matratze geraten, da sie in diesem Fall eine bessere Stützfunktion bietet. Menschen mit einem niedrigen Körpergewicht können zu einer weicheren Matratze greifen.

Matratzenkauf – was ist zu beachten?

Der Kauf der geeigneten Matratze erfordert Zeit und kann nicht zwischen Tür und Angel erfolgen. Das Probeliegen auf der Matratze erfolgt optimalerweise in ausgeruhtem Zustand und nicht nach einem anstrengenden Tag. Wer müde und ausgelaugt ist, fühlt sich auf fast jeder Matratze wohl. Neben dem subjektiven Empfinden, welches die neue Matratze als bequem oder unbequem bewertet, gibt es auch objektive Kriterien, die den Matratzenkauf einfließen.

Nicht nur der Matratzenkern ist entscheidend für erholsamen Schlaf, sondern gleichfalls der Matratzenbezug. Er muss in der Lage sein, Körperflüssigkeiten zu absorbieren und auch wieder abzugeben. Entströmt der Matratze ein unangenehmer, chemischer Geruch, der auch nach fachgerechtem Auslüften nicht verschwindet, ist Vorsicht geboten. Hier wurden höchstwahrscheinlich chemische Stoffe verwendet, die negativ auf die Gesundheit wirken können.

1. Bonellfederkernmatratzen

Die Bonellfederkernmatratze besteht aus sogenannten Bonell-Federn (manchmal Bonnell oder Bonel geschrieben), Stahlfedern mit einer taillierten Form, die deshalb auch Taillenfedern genannt werden. Die einzelnen Federn stehen nicht wie bei Taschenfederkernmatratzen separat, sondern sind über Drähte eng miteinander verbunden.
Aus diesem Grund reagiert eine Bonellfederkernmatratze auf Druck eher flächenelastisch als punktelastisch. Auf einer Bonellfederkernmatratze erfahren Sie zwar nicht denselben Schlafkomfort wie auf einer anderen Federkernmatratze, doch stellt sie eine preisgünstige Alternative dar.

Finden Sie mehrere Bonellfederkernmatratzen (hier)

2. Taschenfederkernmatratzen (Pocket)

Der Kern einer Taschenfederkernmatratze besteht aus mehreren hundert Stahlfedern, die einzeln in Vliessäckchen eingenäht sind. Die eingenähten Federn sind wiederum von einem metallenen Rahmen, meist aus Stahl oder Draht gefertigt, sowie von Schaumstoff umgeben. Taschenfedern sind nicht wie Bonellfedern direkt miteinander verbunden, sodass jede einzelne Feder individuell auf Druckbelastung reagieren kann. Dadurch erfährt der Liegende auf einer Taschenfederkernmatratze eine deutlich höhere Punktelastizität.
Die Liegefläche passt sich dem Körper des Liegenden an und gibt nur dort nach, wo von schweren Körperpartien, zum Beispiel Schulter- und Beckenbereich, Druck ausgeübt wird. Die Wirbelsäule wird dadurch erheblich geschont, auch in Rücken- oder Seitenlage.
Ein weiterer Vorteil:
Eine Taschenfederkernmatratze ist dank der Textiltaschen sehr viel leiser als eine Bonellfederkernmatratze. Die Stoffummantelung dämpft die störenden Geräusche ab, die von den metallenen Federn erzeugt werden können, sodass ein ruhigerer Schlaf möglich ist.
Je mehr Federn, desto hochwertiger ist die Matratze. Zudem sind die Federn ebenfalls einzeln in Taschen eingenäht und mit Kalt-, Komfort- oder Visco-Schaum ummantelt. Tonnentaschenfederkernmatratzen sind äußerst punktelastisch und bieten unter allen Matratzen mit Federkern den höchsten Schlafkomfort.
Das sind die Merkmale einer guten Federkernmatratze:

Finden Sie mehrere Finden Sie mehrere Taschenfederkernmatratzen (Pocket) – (hier)

Feuchtigkeitsregulierung
Alle Arten von Federkernmatratzen zeichnen sich durch einen guten Luftaustausch aus, auch Ventilation genannt. Möglich machen dies die vielen Hohlräume, die sich zwischen den Federn befinden. Bei jeder Bewegung wird verbrauchte, feuchte Luft aus dem Matratzenkern herausgepresst. Gleichzeitig entsteht eine regelrechte Sogwirkung, die Frischluft hinein befördert. Durch die kontinuierliche Luftzirkulation trocknet die Matratze zügig aus und ist weniger anfällig für Schimmel und Stockflecken.
Wer besonders großen Wert auf sein Schlafklima legt, sollte nach einer Federkernmatratze mit Klimaband oder einem atmungsaktiven.

Liegezonen
Eine gute Taschenfederkernmatratze besitzt fünf oder sieben Liegezonen und unterstützt den Schlafenden damit punktgenau in allen Bereichen des Körpers. Die ergonomischen Körperzonen ergeben sich daraus, dass unterschiedlich feste Federn im Matratzenkern verbaut werden.
Im Bereich der Schulter und des Beckens sind sie elastischer und lassen die Körperpartien tiefer einsinken, im Bereich von Kopf, Beine und Füße dagegen widerstandsfähiger. Dank der fein graduierten Körperunterstützung kann die Wirbelsäule in gerader Linie verlaufen, sodass Verspannungen und Rückenschmerzen vorgebeugt werden.

Griffe
Federkernmatratzen sind im Vergleich zu Kaltschaum- oder Visco-Schaummatratzen um einiges schwerer. Ein Gewicht über 20 Kilogramm ist keine Seltenheit. Um den Transport zu erleichtern, sind die Matratzen mit entsprechenden Handgriffen ausgestattet. Vor allem bei hochpreisigen Artikeln gehören Griffe zur Standardausrüstung.

Härtegrade
Neben Liegezonen und Punktelastizität spielt auch der Härtegrad eine wichtige Rolle in Bezug auf den Schlafkomfort von Matratzen.

Geeignet für Allergiker
Matratzen mit Federkern erzeugen ein trockenes, ausgewogenes Schlafklima. Ein solches Milieu ist für den Menschen angenehm, für Hausstaubmilben allerdings nicht. Sie nisten sich nur sehr eingeschränkt in Federkernmatratzen ein. Auch für Schimmelpilze und andere Schädlinge ist diese Matratzenart wenig attraktiv. Aus diesem Grund ist sie für Allergiker besonders gut geeignet. Bei einer Hausstauballergie empfehlen wir, eine Matratze mit waschb.

Finden Sie mehrere Schlafprodukten (hier)

Anmelden
Create an account

Ihre persönlichen Daten werden für die Durchführung der Bestellung, ein ausgezeichnetes Erlebnis in unserer Webseite und für alles was in der Datenschutzerklärung beschrieben wird benutzt.

Password Recovery

Hast du dein Passwort vergessen? Bitte gib deinen Benutzernamen oder E-Mail-Adresse ein. Du erhältst einen Link per E-Mail, womit du dir ein neues Passwort erstellen kannst.

TOP
EINKAUFSTASCHE 0
Zur Wunschliste hinzugefügt! WUNSCHLISTE ANZEIGEN